Armprothetik

ARMPROTHESEN

Armprothesen sind individuell angefertigte Hilfsmittel, die einen Behinderungsausgleich aufgrund einer Amputation oder einer angeborenen Fehlbildung schaffen sollen. Sie dienen im Wesentlichen als Werkzeug, um einen Greif- und Fixierungsvorgang und eine Annäherung an das physiologische Erscheinungsbild zu ermöglichen.
Armprothesen werden von außen an den Körper herangebracht und anders als Endoprothesen nicht implantiert. Sie umschließen idealerweise nur den Stumpf und maximal ein angrenzendes Gelenk. Sie können bedarfsweise an- und abgelegt werden.

Kosmetische Armprothesen

Kosmetische Armprothese

Manche Patienten verzichten bewusst auf aktive Funktionen einer Armprothese und haben einen hohen Anspruch in Bezug auf Gestaltung, Aussehen, Tragekomfort, Gewicht und unkomplizierte Handhabung. Kosmetische Armprothesen eignen sich für alle Amputationshöhen. Die funktionellen Möglichkeiten dieser Prothese beschränken sich jedoch auf ein einfaches Gegenhalten. Besondere Bedeutung haben Sie nach hohen Amputationen, wenn funktionelle Prothesen abgelehnt werden bzw. fehlende Funktionen nicht ersetzt werden können. Die Kosmetikhände entsprechen durch ihr natürliches Aussehen dem Wunsch des Patienten, der auf die Wiederherstellung seines äußeren Erscheinungsbildes größten Wert legt. Foto: © by Ottobock

Silikonprothesen

Silikonprothese

Silikon Teilhandprothesen können in unterschiedlichen Amputationshöhen der Hand/Finger eingesetzt werden. Das Ziel ist es beispielsweise bei mehreren Fingeramputationen, den Gegenhalt beim Greifen von Gegenständen wieder herzustellen. In der Regel erstellen wir eine Probeprothese, die Sie im Alltagsgebrauch testen können. Nach erfolgreicher Probeversorgung kommt es zur Definitiven Fertigstellung in unterschiedlichen Ausführungen. Foto: © by Ottobock

 Mechanische Armprothesen

Armprothese mechanisch

Dies sind Prothesen für Unter- oder Oberarm, die z.B. über Kraftzugbandagen durch die gegenüberliegende Schulter gesteuert werden. Das Öffnen und Schließen der Prothesenhand erfolgt mit Eigenkraft. Sie dient meist der Funktionalität und nicht der Ästhetik. Es können verschiedene Greifwerkzeuge adaptiert werden, die vom Anwender selbst getauscht werden können. Somit ergibt sich ein großes und vielseitiges Einsatzgebiet. 

Myo-Elektrische Armprothesen

Myo-Elektrische Armprothese

Myo- Elektrisch gesteuerte Armprothesen sind Fremdkraftprothesen. Bei einer Muskelkontraktion entsteht aufgrund eines biomechanischen Vorgangs eine elektrische Spannung, die auf der Haut gemessen werden kann. Dies gilt auch für die noch vorhandene Muskulatur nach einer Amputation. Diese sehr geringen Spannungen können zur Steuerung der Prothese genutzt werden. Von meist zwei Elektroden, die sich im Prothesenschaft befinden, werden die am besten geeigneten Muskelspannungen am Stumpf abgenommen, verstärkt und als Steuerimpulse zum Öffnen, Schließen bzw. Drehen der Prothesenhand genutzt. Foto: © by Ottobock

Wir sind ein zertifizierter Betrieb für die Fertigung von Myo-Elektrisch gesteuerten Armprothesen und bieten modernste Versorgungen auf hohem Niveau.

Unser Unternehmen ist für alle in Deutschland erhältlichen Myo-Systeme für Armprothesen und Teilhandprothesen zertifiziert. Wir können Produkte folgender Hersteller anbieten:
 

Otto Bock
Otto Bock Myo-Systeme (Myo-Prothesen)

Touch Bionics

Touch Bionics Myo-Systeme (Myo-Prothesen und Myo-Teilhandprothesen)

BeBionic

Steeper bebionic-Systeme (Myo Prothesen)

Vincent

Vincent Systems GmbH (Myo-Prothesen und Myo-Teilhandprothesen)

Bionischen Prothesen

i-limb

Bionischen Prothesen ermöglichen es uns, zum Beispiel mit der Prothesen-Technik der Fa. Touch Bionics, dem Hersteller der ersten Prothesenhand mit einzeln beweglichen Fingern, eine auf den Anwender noch besser ausgerichtete Versorgung anzubieten. Des Weiteren sind wir in der Lage mittels der I-Digit-Technik bionische Teilhand-Versorgungen in unserem Unternehmen nach neuesten Anforderungen herzustellen. Erstmals ist es möglich mittels einer App diese Prothesen in ihrer Funktion noch besser nach den jeweiligen Bedürfnissen der Anwender auszurichten.

Einzelne Griffmuster können nun von den Anwendern selber einprogrammiert werden und ermöglichen es, mittels Bluetooth diese Griffe sofort an die Prothese zu übermitteln. Mittels einer speziellen Software werden dann verschiedene Ansteuerungs-Systeme am Computer ausprobiert und mittels eines Myo-Tests ermittelt. 

Die Prothesen-Systeme können auch immer mittels einer Software eingelesen werden, das bedeutet, dass es möglich ist, Bewegungs-Zyklen jederzeit zu überprüfen und die Bewegungen der Einheiten sofort bei Nachfragen des Kostenträgers graphisch darzustellen und zu übermitteln. Alle vom Hersteller vorgegebenen Anforderungen werden von unserem Unternehmen somit erfüllt. Dieses beinhaltet die Herstellung eines individuellen Schaftes aus verschiedenen Silicon-Materialien, sowie die komplette Herstellung der Prothese.

Ebenso die Programmierung der Ansteuerungs-Systeme und die Einstellung der einzelnen Finger-Einheiten werden bei uns im Haus mit den Anwendern festgelegt.Diese können jedoch immer wieder verändert werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, eine Prothesengebrauchsschulung durchzuführen. Hier wird zusammen mit den Therapeuten und den Anwendern ein Therapieplan erstellt.

Anwendungsbeispiele:

  

Anwendungsbeispiele im Video: