SCHUHEINLAGEN

Füße

Die Füße sind das Fundament für die Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit des Menschen. Gesunde Füße sind daher eine Grundvoraussetzung für die Mobilität im Leben. Laufen, Gehen, Stehen, Springen, Tanzen, Wandern. In allen Lebenslagen übernehmen die Füße und Beine eine dynamische und tragende Rolle im Bewegungsablauf bzw. in der Stütz- und Haltungsfunktion. Fußfehlhaltungen, Deformitäten, Beinverkürzungen, Funktionsstörungen bedingt durch verschiedenste Krankheiten, Unfälle und Verletzungen, oder auch durch außergewöhnliche Belastungen, verursachen daher oft negative physische und psychische Auswirkungen auf den Menschen und seinen Organismus.

Orthopädische Einlagen haben eine korrigierende, bettende und entlastende Wirkungsweise. Sie können eine Unterstützung bei der Aufrichtung geben und somit funktionsverbessernd oder erhaltend wirken. Durch eine optimale Passform werden sowohl die Führung des Fußes im Schuh, als auch eine gute Lastverteilung gewährleistet. Die graduierte Kontrolle von Rückfuß, Subtalargelenk und oberem Sprunggelenk wird durch eine anatomische Ausarbeitung der Fußsohle sichergestellt. 

Der Einsatz flexibler Materialien erlaubt eine freie Beweglichkeit und guten Schutz vor Fehlbelastung. Die Materialwahl sichert eine lange Lebensdauer. Die Einlagen können für gewöhnlich in konfektioniertem Schuhwerk getragen werden, sie sind pflegeleicht und nehmen in der Regel keinen Körpergeruch an. 

Eine ärztliche Verordnung, in der das Hilfsmittel so eindeutig wie möglich bezeichnet werden sollte, dient als Grundlage für die Herstellung der Einlagen. Einlagen sind bei den Kostenträgern, Berufsgenossenschaften und privaten Krankenkassen anerkannte Hilfsmittel und unterliegen nicht dem Arztbudget. 

Mindestgebrauchszeiten für Einlagen lassen sich generell nicht festlegen. Bei Kindern sind wachstumsbedingte Erneuerungen mehrmals im Jahr möglich. Die Ausstattung mit unterschiedlichen Einlagentypen ist im Einzelfall von den Anforderungen abhängig. Bei erkennbarer Notwendigkeit, sowie vorliegender Indikation ist eine Mehrfachausstattung mit verschiedenen Einlagen möglich. 

Bei Verordnungen von Gehhilfen, Schuhzurichtungen, speziellen Schuhversorgungen oder Fußorthesen kann eine Einlagenversorgung als optionale Hilfsmittelversorgung sinnvoll sein. Eine Einlagenversorgung wird in unserem Hause durch geschulte Mitarbeiter unter Einsatz modernster Technik durchgeführt.

Einlagentypen

Bitte schauen Sie sich die verschiedenen Ausführungen in der Galerie an:

WEITERE PRODUKTE AUS DIESER KATEGORIE

Komfort-Einlagen

Komfort-Plus-Einlagen

Premium-Einlagen bzw. Sensomotorisch wirkende Einlagen

Einlagen für Arbeitssicherheitsschuhe

Diabetes adaptierte Fußbettungen stellen eine besondere Art der Einlage dar. Diese Einlage wird...