STEHHILFEN

Eine Stehhilfe ermöglicht eine Vertikalisierung des Benutzers in den Stand und gleicht somit eine fehlende aktive Stehfähigkeit aus. Vor allem Patienten mit neurologischen Bewegungsstörungen, wie Lähmungen und Gleichgewichtsstörungen, können vom positiven Effekt der Vertikalisierung profitieren.

Das Stehgerät ist über den Arzt zu verordnen und kann als zugelassenes Hilfsmittel bei der Krankenkasse beantragt werden.

Es sollte vorab mit einem Mitarbeiter des Sanitäthauses erprobt werden, um die Anwendbarkeit im häuslichen Umfeld zu prüfen und die Austattungsvarianten individuell zu bestimmen.