TOILETTENSTÜHLE

Toilettenstühle mit und ohne Rollen besitzen eine Toiletteneinrichtung, das heißt, unterhalb der Sitzöffnung wird ein Toiletteneimer angebracht, die Sitzöffnung kann mit einem Sitzpolster abgedeckt werden. Die Benutzung des Toilettenstuhles kann daher an unterschiedlichen Orten erfolgen.

Toilettenstuhl mit Rollen:

Mit dem fahrbaren Toilettenstuhl wird das Umsetzen erheblich erleichtert. Er hat einen robusten Rahmen aus pulverbeschichtetem Stahlrohr. Hoher Schutz gegen Korrosion! Mit einem platzsparenden Schiebebügel ausgestattet, um Toilettenbecken optimal überfahren zu können.
Der Toilettenstuhl erleichtert durch abschwenkbare und abnehmbare Fußstützen das Umsetzen des Nutzers. Sicherer Halt durch große, stabile Fußplatten. Mit der robusten Toilettenbrille und dem integrierten Toilettentopfhalter kann nichts mehr schiefgehen. An den hinteren Lenkrollen angebrachte Feststellbremsen sorgen für einen guten Halt. Der Toilettenstuhl eignet sich auch für den Transfer innerhalb der Wohnung.

Toilettenstuhl ohne Rollen:

Der Toilettenstuhl ohne Rollen unterstützt durch die Armlehnen und die individuell einstellbare Sitzhöhe das Hinsetzen und Aufstehen. Die Sitzhöhe ist bei normalen Toiletten oftmals ein Mangel, der bei dieser Art Toilettenstuhl mit einkalkuliert wurde. Die Montage und Sitzhöhenverstellung wird ganz ohne Werkzeug vorgenommen.